A caminho de lá

Beschreibung

Am 1. September wird nach der vierwöchigen Atelierzeit die Ausstellung von Othmar Eder im Shed eröffnet. Ausgehend von zahlreichen intensiven Wanderungen durch Lissabon in den letzten drei Jahren zeigt Othmar Eder im Shed grossformatige Videos im Dialog zu Zeichnungen und Fotoarbeiten.

Der Ursprung für die Fotoarbeiten sind an die Hauswände geklebte Farbfotokopien in einer lebhaft bunten Strasse im Zentrum von Lissabon. Fasziniert vom rätselhaften Standort dieser Bilder, von den geheimnisvollen Geschichten die darauf, zum Teil nur noch fragmentarisch, zu sehen sind und von den Kratz- und Leimspuren im Papier, hat Othmar Eder sie über einen längeren Zeitraum fotografiert. Im Shed zeigt er sie nun in Originalgrösse als Fotokopien, die durch (Über-) Zeichnungen ergänzt werden. Die Verarbeitung dieser Serie hat bereits begonnen und wird sich während Eders mehrwöchigen Atelieraufenthalts im Shed fortsetzen, verändern und dem Raum entsprechend ausweiten.

Parallel zu den Fotoarbeiten und der neuen Zeichnungsserie wird Eder die Räumlichkeiten des Shed nutzen, um erstmals grossformatige Videoarbeiten zu zeigen.

Eröffnung der Ausstelung um 19h. Begrüssung von Katja Baumhoff, Kuratorin des Shed. Einführung in die Ausstellung durch Markus Neuwirth, Professor am Institut für Kunstgeschichte der Universität Innsbruck.

Verfügbarkeit

- 06.10.2017   
Vernissage: Freitag, 1. September 2017 ab 19 Uhr
ShedBar: Donnerstag, 7. September 2017 ab 19 Uhr
ShedFührung: Samstag, 23. September ab 20 Uhr
Finissage: Freitag, 6. Oktober 2017 ab 19 Uhr

Preise

freier Eintritt

Details

Kategorie

Kunst allgemein

Zielgruppe

Offen für alle

Letzte Änderung: 21.08.2017

Kontakt

Feedback

Anmeldung

Herzlichen Dank
Herzlichen Dank
Nicht autorisierte Benutzer
Mit diesem Benutzerprofil sind Sie nicht berechtigt, diese Anzeige zu bearbeiten. Melden Sie sich allenfalls mit einem berechtigten Benutzerprofil an.