Throwing Snow into a Circle

Beschreibung

Die Ausstellung nimmt ein Werk von Richard Long als assoziativen Ausgangspunkt. In den 1990er Jahren schuf der englische Künstler seine erste Land Art Arbeit im Klöntal: Throwing Snow into a Circle (1991) dokumentiert eine ephemere Skulptur aus Schnee am Fuss des Glärnisch. Künstlerinnen und Künstler setzen sich mit der Topografie und Psychogeografie des Glarnerlands auseinander, sie nutzen die Natur als ihr Material oder fügen ihre Arbeiten in die karge Berglandschaft ein. Die mythische Natur übt einen Einfluss auf das Kunstschaffen aus und bildet einen Nährboden, auf dem künstlerische und soziale «Experimente» entstehen. Die Ausstellung befasst sich mit diesem Erbe und bringt teils eigens für die Ausstellung entstandene Werke von Glarner Kunstschaffenden mit Werken aus der Sammlung des Glarner Kunstvereins zusammen.

Throwing Snow into a Circle ist Teil einer alle zwei Jahre stattfindenden Serie von Ausstellungen, die auf Themen und Positionen des Glarner Kunstschaffens fokussiert.

Verfügbarkeit

- 28.01.2018   jeweils Do, Sa, So   11:00 - 17:00
- 28.01.2018   jeweils Mo, Di, Mi, Do, Fr   14:00 - 18:00
26. Dezember (Stephanstag), 2. Januar, 11.00 - 17.00
24./25./31. Dezember und 1. Januar geschlossen

Preise

Fr. 8.-
Fr 5.- reduziert

Details

Kategorie

Kunst

Zielgruppe

Offen für alle

Barrierefreiheit

Rollstuhlgängig

Vergünstigungen

Mitglieder gratis

Kinder unter 16 Jahren gratis

Letzte Änderung: 23.11.2017

Kontakt

Feedback

Anmeldung

Herzlichen Dank
Herzlichen Dank
Nicht autorisierte Benutzer
Mit diesem Benutzerprofil sind Sie nicht berechtigt, diese Anzeige zu bearbeiten. Melden Sie sich allenfalls mit einem berechtigten Benutzerprofil an.