Nils Rhyner wird Fünfter an den Junioren-Weltmeisterschaften in Kläppen (SWE)

Beschreibung

Was Nils Rhyner diese Saison auf die Slopestyle-Kurse und Big Air Kickers in halb Europa gezaubert hat, war schlichtweg sensationell. Der bald 17-jährige Elmer hat sich hartnäckig seinen Weg bis an die Junioren-Weltspitze gebahnt. In Elm als junger Skifahrer lange auf sich alleine gestellt, fand er erst vor ein paar Jahren im Engadin eine Jugendförderung im Freestyle-Bereich, die seinen Traum vom Wettkämpfer in dieser attraktiven Wintersportart langsam wahr werden liess. Der zeitliche und sportliche Aufwand war und ist immens, sind die Athleten doch in der halben Schweiz unterwegs, um auf den für sie geeigneten Infrastrukturen – Slopestyle-Kurse und Big Air Kickers – optimal trainieren zu können.

Um sich weiterhin in einem professionellen Umfeld in seiner Sportart weiterentwickeln zu können, hat Nils sich 2018 entschieden, die Sportschule in Engelberg zu besuchen. Seine Wettkampf-Resultate beweisen, dass dies der richtige Entscheid war, denn diesen Winter konnte Nils so richtig durchstarten. Gleich zu Beginn der Saison konnte er einen Europacup-Wettkampf in Vars (FR) für sich entscheiden. Sowohl im Slopestyle als auch im Big Air folgten Top-Resultate auf Europacup-Stufe. Die Europacup-Gesamtwertung konnte er im Slopestyle als 4. und im Big Air als 10. abschliessen.

Aufgrund dieser tollen Resultate durfte er auf der Seiseralm und in Silvaplana bereits zweimal Weltcup-Luft schnuppern. Noch wichtiger war aber die Qualifikation für die Junioren-Weltmeisterschaften in Kläppen (SWE) vom 7. – 13. April 2019. Vier junge Schweizer konnten sich zusammen mit Nils für diesen Saisonhöhepunkt qualifizieren.

Der Slopestyle-Wettkampf verlief nicht nach Nils Vorstellung, blieb er doch in der Qualifikation hängen. Wer auf diesem Niveau nichts riskiert, kann es aber auch nicht in den Final schaffen. Viel besser gelang ihm dann der Wettkampf im Big Air, wo er die Qualifikation für den Final der 18 besten Athleten als Vierter seiner Qualifikationsgruppe überstand. Und im Finale konnte er seine Fähigkeiten dann vollends abrufen und einen Grossteil der starken Konkurrenz vor allem aus den USA hinter sich lassen. Der 5. Rang war der verdiente Lohn dieser grossartigen Leistung.

Mit diesem Höhepunkt lässt es sich voller Elan in die Schule und ins Training nach Engelberg zurückkehren und voller Zuversicht für die kommende Saison neue Ziele zu setzen. Herzliche Gratulation im Namen des Skiclubs Elm.

Quelle: glarus24.ch, online Zeitung für das Glarnerland
Datum: 02 05 2019 05:15 Uhr

Verfügbarkeit

16.04.2019      05:15

Details

Kategorie

Glarus

Letzte Änderung: 03.05.2019

Kontakt

Feedback

Anmeldung

Herzlichen Dank
Herzlichen Dank
Nicht autorisierte Benutzer
Mit diesem Benutzerprofil sind Sie nicht berechtigt, diese Anzeige zu bearbeiten. Melden Sie sich allenfalls mit einem berechtigten Benutzerprofil an.