Martina Kreitmeier aus Vilsheim (GER) ist eine der fünf Frauen, die zusammen mit drei Männern an der 5. Internationalen HolzART-Woche Glarus teilnehmen.
Martina Kreitmeier aus Vilsheim (GER) ist eine der fünf Frauen, die zusammen mit drei Männern an der 5. Internationalen HolzART-Woche Glarus teilnehmen.
Motorsägen heulen und Späne fliegen.
Motorsägen heulen und Späne fliegen.
Aus Glarner Baumstämmen machen internationale Bildhauerinnen und Bildhauer kunstvolle Skulpturen.
Aus Glarner Baumstämmen machen internationale Bildhauerinnen und Bildhauer kunstvolle Skulpturen.

Kunst

Der Glarner Rathausplatz wird zum Freiluft-Atelier

Für eine Woche kommt der Glarner Wald in die kleinste Hauptstadt. Acht Bildhauerinnen und Bildhauer aus Kanada, Russland, China, Japan, Deutschland, Spanien und der Schweiz verwandeln ab dem 12. August 2019 den Rathausplatz Glarus in ein Freiluft-Atelier und das Holz vom Sackberg in kunstvolle Skulpturen.

Während die ersten vier HolzART-Wochen fest in Frauenhand waren, tun sich dieses Jahr fünf Frauen und drei Männer zusammen. Neu an der fünften Ausgabe ist auch der Ort. «Früher waren wir in Braunwald, letztes Jahr haben wir einen Teil auf dem Rathausplatz bestritten. Dieses Jahr sind wir die ganze Woche mitten in Glarus», freut sich Jacky Orler. Sie ist die einheimische Drahtzieherin der HolzART-Woche und selbst Bildhauerin.

5. INTERNATIONALE HOLZART-WOCHE GLARUS
12. bis 16. August 2019, Rathausplatz Glarus, täglich zirka 9 bis 17 Uhr
Künstlerinnen und Künstler: Minibulat Abdrahimov (RUS), Yue Chang Shui (CHN), Inma Garcia Arribas (ESP), Barbara Gubler (CHE), Martina Kreitmeier (GER), Naruo Nishimura (JPN), Jacky Orler (CHE), Claire Alexie Turcot  (CAN)

KÜNSTLERINNEN- UND KÜNSTLERSPONSORING: SKULPTUR INKLUSIVE
Der verantwortliche Verein HolzART-Woche ist bereits seit Ende 2018 an den Vorbereitungen für das Symposium. Nebst dem Organisatorischen und der Gewinnung der teilnehmenden Bildhauerinnen und Bildhauer gehört auch die Finanzierung dazu. Erstmals können 2019 einzelne Künstlerinnen und Künstler unterstützt werden. Die Gegenleistung zum Betrag von 3'000 Franken ist die im Vorfeld anhand von Skizzen ausgewählte Skulptur. Die Kanadierin Claire Alexie Trucot hat bereits den Schnitzwerkzeughersteller«pfeil» überzeugt. Sieben Künstlerinnen- und Künstlersponsorings sind noch möglich.

ENGAGIERTE ÖFFENTLICHE HAND UND EINHEIMISCHE SPONSOREN
Sponsoren aus der Glarner Wirtschaft sind die Elmer + Blumer Bedachungen AG sowie die Kalkfabrik Netstal AG. «Auch die öffentliche Hand unterstützt uns», betont Initiantin Jacky Orler. «Die Gemeinde Glarus schenkt uns das Holz und der Kulturfonds des Kantons Glarus unterstützt uns mit einer beschränkten Defizitgarantie. Und nicht zuletzt dürfen wir auf dem Rathausplatz Gast sein.» Die Organisatoren sind laufend auf der Suche nach weiteren Sponsoren. Auch kleinere Beiträge oder Kooperationen sind möglich. So logieren die Teilnehmenden während der HolzART-Woche zum Spezialpreis im Hotel-Restaurant Stadthof. Nebst den erwähnten sind per Mitte Juni der Bilodaden Ulme (Glarus), die Milchzentrale Gössi (Glarus), die Brauerei Locher (Appenzell) und die Äugstenhütte (Ennenda) im Boot. Dazu Linda Orler: «Derzeit sind noch einige Anfragen offen oder geplant. Wir freuen uns über kleinere und grössere Beträge und sind offen für die Form der Zusammenarbeit.»

https://www.facebook.com/holzartwoche
https://www.instagram.com/Holzartwoche/

Autor

Verein HolzARTWoche

Kontakt

Verein HolzART-Woche
Oberdorf 9
8755 Ennenda
info@holzart.li
+41 79 662 05 78

Kategorie

  • Kunst / Design
  • Glarus
  • Ostschweiz

Publiziert am

21.06.2019

Webcode

guidle.com/FDxdLt