Lesung und Gespräch im Wortreich: Res Strehle - 1
Lesung und Gespräch im Wortreich: Res Strehle - 1
Lesung und Gespräch im Wortreich: Res Strehle - 1

Literatur

Lesung und Gespräch im Wortreich: Res Strehle

Res Strehle, WOZ-Mitbegründer, langjähriger Chefredaktor des Tages-Anzeiger, wird sich als Person, seine Vorstellungen zum Journalismus im Zeitalter des „Fake-News-Diskurses“ und seinen Roman „Salinger taucht ab“ präsentieren.

Gespräch/Moderation: Hans Baumgartner

Res Strehles Roman «Salinger taucht ab» erzählt von
der Zerbrechlichkeit der menschlichen Identität.

Das Buch:
Ein rätselhafter Patient, ein Manuskript, ein Journalist und ein Soldat – in «Salinger taucht ab» entfaltet Res Strehle eine raffinierte Geschichte über den schmalen Grat zwischen Wahrheit und Wahrnehmung und die Zerbrechlichkeit der menschlichen Identität. An Schauplätzen in der Schweiz und dem Kosovo erzählt der Roman von den Albdrücken der
jüngsten europäischen Geschichte und verführt zu einer Spurensuche an der Grenze von Normalität und Paranoia.

Der Autor:
Res Strehle, geb. 1951, Bürgerort Schwändi, war einer der Mitbegründer der Wochenzeitung WoZ, Chefredakteur von «Das Magazin» und vom «Tages-Anzeiger», für den er weiter frei als Autor schreibt. Seit Januar 2016 ist er Präsident der Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern.
Er publizierte zahlreiche Sachbücher, u.a. «Mein Leben als 68er» (mit Eugen Sorg) und «Wenn die Netze reissen - Marktwirtschaft auf freier Wildbahn». Mit «Salinger taucht ab» legt er seinen ersten Roman vor.

Autor

Christa Pellicciotta WORTREICH Buchhandlung

Kontakt

Christa Pellicciotta WORTREICH Buchhandlung
Abläschstrasse 79
8750 Glarus
info@wortreich-glarus.ch
055 650 25 35

Kategorie

  • Top News national / international
  • Literatur

Publiziert am

19.10.2018

Webcode

guidle.com/t21RxV