Solitudine - 1

Weitere Klassik & E-Musik

Solitudine

Martinskirche, Basel

Werke von O. di Lasso, G. de Wert, L. Marenzio, J. Ph. Krieger, A. Scarlatti und J. S. Bach | Carlos Mena – Countertenor und Leitung

Werke von Orlando di Lasso, Giaches de Wert, Luca Marenzio, Johann Philipp Krieger, Alessandro Scarlatti und Johann Sebastian Bach – Francesco Petrarca (1304–1374) schrieb zwischen 1346 und 1356 ­seine philosophische Abhandlung «De vita solitaria», die er seinem Freund Philippe de Cabassoles widmete, eine gewichtige Apologie der Einsamkeit. Das Programm Solitudine greift für dieses Konzert einige Konzepte dieses Traktats als Leitfaden durch fast 200 Jahre Musik auf und bewegt sich zwischen den Gesängen an die Einsamkeit des ­Petrarca-Sonetts «Solo e pensoso», von der klaren und prägnanten Klangfülle von Orlando di Lasso über die tiefe polyphone Deklamation von Giaches de Wert bis zur überschwänglichen madrigalistischen Musik von Luca Marenzio.

In Verbindung mit Petrarcas Sonett entstehen kleine Szenen für Solostimme, in denen die Einsamkeit im Dialog mit sich selbst, mit seinem Alter Ego oder mit der spirituellen Repräsentation der Einsamkeit ­betrachtet wird. Wir hören Musik von Krieger über ein Passaccaglia-­Ostinato, das die Einsamkeit besingt, sowie die kantatenartige Szene «Ombre tacite e sole» des Komponisten par excellence für Gesang, Alessandro Scarlatti, bis hin zur tiefgründigen Reflexion über den Tod in Bachs Kantate «Vergnügte Ruh, beliebte Seelen Lust», in der der Protagonist dem Tod in strahlender Einsamkeit gegenübersteht.

Mitwirkende und Zusatzinformationen:

Carlos Mena – Countertenor und Leitung

Datum

6.6.2024   19:30 Uhr

Preis

Nummeriert: CHF 55.00, unnummeriert: CHF 40.00

Unnummeriert für Studierende und KulturLegi: CHF 17.00

Streaming-Konzert: CHF 30.00 pro Person

Für Studierende und KulturLegi: CHF 12.00 pro Person

Adresse

Martinskirche
Martinskirchplatz 4
4051 Basel

Kontakt

Kategorie

  • Weitere Klassik & E-Musik

Webcode

www.guidle.com/w2v2SL