Ausstellung Castellio
Ausstellung Castellio

Kirche / Kloster, Wissen / Wissenschaften / Medizin, Geschichte

Laboratorien der Toleranz. Castellio und sein Erbe

Universitätsbibliothek (UB), Basel

Die Ausstellung präsentiert anhand der in der UB Basel vorhandenen Dokumente Castellios Leben und Werk.

Als Zentrum des Buchdrucks, Wirkungsstätte von Erasmus und durch seine religionspolitische Vermittlerrolle wurde Basel in der Mitte des 16. Jahrhunderts ein Ort, an dem religiöse Dissidenten und Vertreter der radikalen Reformation Zuflucht fanden. Sie führten untereinander und mit Basler Bürgern eine vielstimmige und vielsprachige Diskussion. Als 1553 der Spanier Michael Servet
im Genf Calvins wegen Ketzerei auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, wurde Basel zum Zentrum der Proteste. Der savoyardische Humanist Sebastian Castellio (1515-1563) verlieh mit seinen mutigen Schriften, die mystische Frömmigkeit mit aufklärerischer Argumentation verbanden, diesem Milieu eine Stimme, die durch die folgenden Jahrhunderte weithin in Europa vernommen wurde, überall, wo Menschen für Religionsfreiheit, Menschenrechte und Toleranz kämpften.

Datum

Bis  2.3.2023  
jeweils Di bis Fr   08:00 - 20:00 Uhr
jeweils Sa   10:00 - 20:00 Uhr

Preis

Eintritt frei

Adresse

Universitätsbibliothek (UB)
Schönbeinstrasse 18/20
4056 Basel

Kontakt

Kategorie

  • Geschichte
  • Kirche / Kloster
  • Wissen / Wissenschaften / Medizin

Zielgruppe

  • Offen für alle

Art der Ausstellung

  • Sonderausstellung

Barrierefreiheit

  • Zu-/ Eingang mit rollstuhlgängigem Lift

Vergünstigungen

  • Gratis für alle / Freier Eintritt

Webcode

www.guidle.com/NnJJxy