Alles unter einem Hut - wer trägt was warum - 1
Alles unter einem Hut - wer trägt was warum - 1

Kultur, Dies & Das

Alles unter einem Hut - wer trägt was warum

Museum Wetzikon, Wetzikon ZH

Was sucht ein Schutzhelm im Museum? Was hat eine Kopfbedeckung mit dem Begriff «Flitterwochen» am Hut? Mit Hilfe von Objekten aus der eigenen Sammlung löst das Museum Wetzikon diese und andere Rätsel.

Das Sprichwort «Kleider machen Leute» gilt besonders für die Kopfbedeckung. Auf dem exponiertesten Körperteil getragen, ist die Kopfbedeckung das symbolträchtigste Kleidungsstück. Wir greifen zu Mütze oder Hut, weil sie einerseits Schutz vor Wind, Kälte oder Hitze bieten oder Regen und Schmutz abhalten.  Dabei sind wir heute völlig frei und wählen Farbe, Material und Form nach unserem Geschmack aus.

Früher waren Hüte, Hauben und Helme neben der Schutzfunktion auch Ausdruck von sozialer oder religiöser Zugehörigkeit sowie Ausdruck einer politischen Haltung. Heute sind Kopfbedeckungen kein Symbol mehr für sozialen Stand und Geschlechterrollen, jedoch signalisieren sie zum Teil Gruppenzugehörigkeiten. Mützen, Kappen, Baseballcaps, Sonnenhüte, Skimützen, Schirmmützen, Schiebermütze, Bandanas, Beanie oder die Kapuze des Hoodies beweisen individuellen Stil. Aufgestickte Motive oder Markenlogos liefern Hinweise auf die Vorlieben des Trägers oder der Trägerin.

Datum

14.11.2021 bis 13.3.2022   jeweils So   14:00 - 17:00 Uhr

Adresse

Museum Wetzikon
Farbstrasse 1
8620 Wetzikon ZH

Kontakt

Museum Wetzikon
Gabriela Flüeler
Farbstrasse 1
8620 Wetzikon
info@museum-wetzikon.ch
044 930 00 61

Kategorie

  • Führung weitere Museen
  • Mode, Stoffe / Schmuck

Webcode

www.guidle.com/eDTEf6