Es ist zu viel für einen allein - 1
Es ist zu viel für einen allein - 1

Kultur

Es ist zu viel für einen allein

Schulhaus Lendenbach, Wetzikon ZH

FÜNF KISTEN - TAUSEND MÖGLICHKEITEN - KEINE CHANCE

Ein Theaterstück über die Pandemie und ihre Folgen.

Eine zärtliche Liebeserklärung an die Menschen und an die Kunst

Die in der Pandemiezeit neu gegründete Truppe “Walouf” setzt sich in „Es ist zu viel für einen allein“ mit den Einschränkungen in Zeiten von Covid19 und deren Auswirkungen auseinander: Leben und Arbeiten auf kleinstem Raum, ohne direkten Austausch, Schliessung aller Kulturbetriebe, Existenzangst, Vereinsamung, psychische Probleme.
“Walouf” macht aus diesen Themen eine temporeiche Zirkusshow, eine wilde Reise durch Zeit und Raum, angetrieben von Prosa, Theaterliteratur, Lyrik und Songtexten, Musik und Chaos.
Auf der Bühne fünf Holzkisten mit darin ausgestellten Zirkusartistinnen: Eine bärtige Dame, ein Pierrot, ein Elefant, ein Eichhorn und ein Penner. Der Direktor mit Hund und Papagei, ein Musiker. Alle sind Teil einer Zirkustruppe, stehen im Rampenlicht, sind aber gefangen auf ihrer winzigen Bühne, die zugleich ihr privater Raum und auch ihr Gefängnis ist.
Das Publikum sieht sowohl den Showact und die grosse Musiknummer, als auch den privaten Zusammenbruch und die intimsten Momente und lernt so jede einzelne Figur im Laufe des Abends kennen und lieben.
“Es ist zu viel für einen allein” ist eine herzerwärmende, zärtlich lustige und traurige Liebeserklärung an die Kunst und die Menschen.

Datum

28.11.2021   17:00 - 18:30 Uhr

Preis

CHF 25.00 / 19.00

Adresse

Schulhaus Lendenbach
Alte Turnhalle
Turnhallenstrasse 8
8620 Wetzikon ZH

Kontakt

Kategorie

  • Musiktheater

Webcode

www.guidle.com/rJtQKx