Quelle: Genossenschaft GBW
Quelle: Genossenschaft GBW

Film, Wissen, Informatik & Umwelt, Partei & Politik

gesellschaft@garage: Forum Garage

Garage Wetzikon, Wetzikon ZH

Veranstaltungsreihe „Einst, Heute, Morgen – der Wandel“ mit Wochenschauen, Inputreferaten und Diskussionsrunden zu Zukunftsfragen der Gesellschaft

Ungefähr jeden Monat findet in der Garage eine Veranstaltung zu Zukunftsfragen der Gesellschaft statt. Die Reihe ist Ende Oktober mit dem ersten Themenkreis „Wohnen - Einst, Heute, Morgen“ gestartet. Die Beiträge beleuchten den Wandel und die sozialen – und auch politischen – Hintergründe der jeweiligen Wohnformen.
Am 12. März 2024 folgt die vierte Veranstaltung: Nach dem Rückblick in die Vergangenheit beleuchten wir die gegenwärtigen Entwicklungen - bis hin zur Vision für die Zukunft.
Der Abend beginnt spannend: Die Sequenzen aus den Schweizer Filmwochenschauen – zeigt Felix Rauh. Er ist als stv. Direktor von Memoriav Experte für die Erhaltung des audiovisuellen Kulturerbes der Schweiz.

Durch den Abend führen Architektin und Raumplanerin Helen Bisang und Pädagogin und Künstlerin Anna Meyer.

Mit einem Déja Vu gibt Barbara Buser von baubüro in situ ag einen Einblick, wie bestehende Gebäudekomplexe und Areale als Wohn- und Arbeitsorte genutzt werden können. Wohnungen sind nicht nur ein Finanzprodukt: Indem Baugenossenschaften grössere Landstücke übernehmen können, bleiben Wohnungen in den Städten bezahlbar. Wie können wir uns auf den Bestand ausrichten und mit neuen Herangehensweisen künftige Projekte nachhaltiger gestalten? Wie eine alltagstaugliche und sozial nachhaltige Planung unter Wiederverwendung von Bauteilen umgesetzt werden kann, eröffnet uns Yves Schiin vom Architekturbüro Oxid.

Und wir diskutieren darüber, was künftig die Voraussetzungen sind, um zukunftsfähige Lebens-Visionen zu realisieren.

Ausblick: In den Veranstaltungen im April und im Mai werden wir das Thema Wohnen mit den Themenkreisen Mobilität und Ressourcen verknüpfen.

Helen Bisang ist Architektin und Raumplanerin. Sie befasst sich mit den Themen der nachhaltigen Raum- und Stadtentwicklung, insbesondere auch mit der Abstimmung von Siedlung und Mobilität, mit Infrastrukturen und Landschaft und dem Weiterbauen im Bestand. Für eine gesamtheitliche Perspektive beleuchtet sie dabei die entsprechenden historischen, kulturellen und sozialen Hintergründe und Abhängigkeiten.
Anna Meyer ist ausgebildete Primarlehrerin, Zeichnungslehrerin HDK und schulische Heilpädagogin MAS und hat zudem Berufserfahrung im Asylbereich und im Coaching von Lehrpersonen. Sie befasst sich mit Zeichnen, Malen, Fotografie und Werken und hat ihre künstlerischen Arbeiten im In- und Ausland ausgestellt.
Felix Rauh studierte Geschichte und Volkswirtschaft in Zürich, Rennes (F) und Luzern. Er ist stellvertretender Direktor von Memoriav, der Kompetenzstelle für die Erhaltung des audiovisuellen Kulturerbes der Schweiz, und organisiert regelmässig Aus- und Weiterbildungen zur nachhaltigen Archivierung von Bildern und Tönen.
Barbara Buser ist Architektin, Expertin für ressourcenschonendes Bauen im Bestand – und erste Fährifrau in Basel. Sie hat sich mit zahlreichen Um- und Zwischennutzungsprojekten weit über die Region Basel hinaus einen Namen gemacht. Ihr Baubüro in situ transformiert Immobilien, welche infolge der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen vom Abbruch bedroht sind. Barbara Buser hat Orte wie das Gundeldinger Feld, das Unternehmen Mitte oder die Markthalle geschaffen, das Lagerplatzarel in Winterthur, den Ziegelhof und das Hanro-Areal in Liestal.
Yves Schiin ist diplomierter Architekt ETH, war langjähriger Mitinhaber und Partner von burkhalter sumi architekten. Zusammen mit Urs Rinklef firmierte er 2020 das Büro in Oxid Architektur um und fokussiert seither insbesondere auf die drängenden Themen der Zeit; Klima und Gesellschaft. Er besitzt eine hohe Expertise im Umgang mit dem Bestand, im Holzbau und im Wohnungsbau. Zudem ist er Lehrbeauftragter am Lehrstuhl „überholz“ in Linz und Gastkritiker an diversen Hochschulen.
Eintritt.: CHF 10.-

Datum

14.3.2024   19:30 Uhr

Türöffnung 19 Uhr

Preis

10.-

Adresse

Garage Wetzikon
Bahnhofstrasse 24
8620 Wetzikon ZH

Kontakt

Kategorie

  • Öffentliche Diskussion
  • Filmvorführung
  • Gesellschaftsfragen

Barrierefreiheit

  • Rollstuhlgängig

Webcode

www.guidle.com/SsTwpx