Foto: Melanie Schnider
Foto: Melanie Schnider

Scène

Comedy auf Knopfdruck

Am Donnerstagabend brachten die Improtagonisten mit ihren improvisiertenTheaterszenen das grossePublikum im Kollegium Schwyz zu lautem Lachen.

Witzig zu sein,ist nicht einfach. Das weiss jeder, der sich schon mal im Witze reissen versucht hat. Ganz anders ist dies bei den sechs Improtagonisten, die am Donnerstag in der Aula des Kollegiums aufgetreten sind. Bei ihnen schien das Comedy machen kinderleicht. Auf unvergleichliche Weise verstanden sie es innert Sekunden, unglaublich lustig, komisch und amüsant zu sein. Doch war um innert Sekunden? Die sechs Schauspieler des Theatervereins Avantt hatten keine Vorbereitungszeit für ihre Comedyauftritte. Alle Szenen entstanden spontan auf der Bühne durch Inputs des Publikums.

Lebendige Frühlingsrolle und Yogaübungenfür Polizisten
Die Moderatorin Jacqueline Beutler fragte die Zuschauer beispielsweise nach etwas typisch Frühlinghaftem. Als ausd em Publikum unter lautem Lachen «Früh-lingsrolle» gerufen wurde, entwarfen die Improtagonisten gekonnt eine witzige Campingszene. Die Schauspielerin Meggie Togan rollte sich aufdem Boden herum und meinte: «Schatz, ich komme nicht mehr aus meinem Schlafsack raus. Ich fühle mich wie eine Frühlingsrolle.» In einer weiteren Darbietung kreierte die Schauspielerin Simona Beffa-Betschart aus den Publikumseinwürfen «Yoga» und «Polizist» eine weitere humorvolle Szene. Die Yogaübungen «Schmetterling» und «kleines Kind» wurden zu neuen Entspannungs- und Angriffspositionen für Polizisten umgedeutet. Die Zuschauer prusteten begeistert.

Bote der Urschweiz / ms

Autor

Bote der Urschweiz

Catégorie

  • Scène

Publié à

27.04.2019

Webcode

guidle.com/y1XyhV