Marco Russo, Plasma, 2020, 5 Teile: Öl auf Leinwand, Courtesy the artist. Foto: CE
Marco Russo, Plasma, 2020, 5 Teile: Öl auf Leinwand, Courtesy the artist. Foto: CE
Kunstschaffen Glarus 2020, Kunsthaus Glarus, 2020–2021, Installationsansicht. Foto: CE
Kunstschaffen Glarus 2020, Kunsthaus Glarus, 2020–2021, Installationsansicht. Foto: CE
Paul Nievergelt, seite an seite, 2019 / tänzerisch, 2019 / nachfolgend, 2019 / eleganz, 2019, Acryl und Emulsion auf Leinwand, Courtesy the artist. Foto: CE
Paul Nievergelt, seite an seite, 2019 / tänzerisch, 2019 / nachfolgend, 2019 / eleganz, 2019, Acryl und Emulsion auf Leinwand, Courtesy the artist. Foto: CE
Kunstschaffen Glarus 2020, Kunsthaus Glarus, 2020–2021, Installationsansicht. Foto: CE
Kunstschaffen Glarus 2020, Kunsthaus Glarus, 2020–2021, Installationsansicht. Foto: CE

Art

«Kunstschaffen Glarus 2020»: Nachbarschaften im Kunsthaus Glarus

In der Ausstellung «Kunstschaffen Glarus 2020» sind derzeit Arbeiten von Paul Nievergelt im Obergeschoss in sichtbarer Nachbarschaft zu den Arbeiten von Marco Russo installiert. Dieser nachbarschaftlichen Beziehung widmet Paul Nievergelt seinen Beitrag.

Hallo, mein Vis-à-vis, seit Mitte Dezember werden wir vom Publikum ignoriert, links liegen gelassen, und die Langeweile ist im Kunsthaus Glarus eingezogen. Wir, die Hinterlassenschaft von Marco Russo und Paul Nievergelt ertragen das nicht mehr länger und protestieren dagegen. Kunst will leben!

Lange haben sich «seite an seite», «tänzerisch», «nachfolgend» und «eleganz» (Werktitel von Paul Nievergelt) seinem Gegenüber «Plasma» (Werktitel von Marco Russo) in all den Wochen tief in die Augen geblickt, hinterfragt und im Innern eingebrannt. Sie erfreuen sich am herrlichen Farbenklang.
Die fünf Arbeiten, fast monochrom, drei erdige Mischfarben, links und rechts eingebettet in Komplementärfarben werden sie wohl bald vermissen. Das Herzblut «Plasma» von Marco Russo, entwickelt eine eigene künstlerische Sprache. Vieles, was in den pulsierenden Bildern zu entdecken ist, wird zum grenzenlosen Verwirrspiel, das Freude bereitet.

Gemeinsam kommen die nachbarschaftlichen Werke zur Überzeugung, dass es erst durch die Vielfalt und die persönliche Note spannend wird. Eigentlich wollen ja beide das Gleiche: den Menschen Freude bereiten, sie bereichern, ihnen Lebensqualität und Wärme in den Alltag bringen, oder nicht?
 
Zufrieden und einvernehmlich geniessen die beiden Werkgruppen den wohl bald endenden Winterschlaf und freuen sich auf eine neu belebte Kunstszene.


Autor: Paul Nievergelt
Idee und Redaktion: Anne Gruber, Kunstvermittlung Kunsthaus Glarus

«Kunstschaffen Glarus» findet alle zwei Jahre statt und bringt unjuriert verschiedene künstlerische Positionen mit Bezug zum Glarnerland zusammen. Weitere Ausstellungsansichten oder Informationen zur Ausstellung finden Sie auf der Webseite des Kunsthaus Glarus. Die Ausstellung «Kunstschaffen Glarus 2020» wird bis zum 14.03.2021 verlängert.

Autor

Kulturblogger Glarus

Catégorie

  • Art / dessin

Publié à

07.02.2021

Webcode

www.guidle.com/BWsPQv