Saarbrücker Hütte - Photo: DAV/Wolfgang Ehn, alpenvereinaktiv.com
Saarbrücker Hütte - Photo: DAV/Wolfgang Ehn, alpenvereinaktiv.com
Madlenerhaus - Photo: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
Madlenerhaus - Photo: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
Tschiffernella - Photo: Julia Mangeng, Silvretta Historica; Montafon Tourismus GmbH
Tschiffernella - Photo: Julia Mangeng, Silvretta Historica; Montafon Tourismus GmbH
Tschiffernella - Photo: Julia Mangeng, Silvretta Historica; Montafon Tourismus GmbH
Tschiffernella - Photo: Julia Mangeng, Silvretta Historica; Montafon Tourismus GmbH
Schwarze Böden - Photo: Vorarlberg Rundweg, Vorarlberg Tourismus GmbH - VorarlbergRundweg
Schwarze Böden - Photo: Vorarlberg Rundweg, Vorarlberg Tourismus GmbH - VorarlbergRundweg
Der Gipfel der Westlichen Plattenspitze. - Photo: ANKAWÜ, via Wikimedia Commons (Public domain)
Der Gipfel der Westlichen Plattenspitze. - Photo: ANKAWÜ, via Wikimedia Commons (Public domain)
Aufstieg vom Plattenjoch zur Westlichen Plattenspitze. - Photo: ANKAWÜ, via Wikimedia Commons (Public domain)
Aufstieg vom Plattenjoch zur Westlichen Plattenspitze. - Photo: ANKAWÜ, via Wikimedia Commons (Public domain)
Photo: Stein Wanvik, DAV Sektion Heidelberg
Photo: Stein Wanvik, DAV Sektion Heidelberg
Tübinger Hütte Ansicht - Photo: Bärbel Morawietz, DAV Sektion Tübingen
Tübinger Hütte Ansicht - Photo: Bärbel Morawietz, DAV Sektion Tübingen

Sentiero alpinistico

02 Zentralalpenweg West, E37: Madlenerhaus – Tübinger Hütte

Madlenerhaus, Gaschurn

Mühsame Etappe über zwei kleine Gletscher.

Das Madlenerhaus verlassen wir hinunter zum Illbach, welchen wir bald übersetzen, um uns bei der folgenden Wegteilung leicht nach links (südwestl.) zu halten. Wir gehen auf die Geländestufe der Tschifernella zu, über Almweiden, an zwei kleinen Seen vorbei, dann entlang der „Schwarzen Böden“ und über den Bach. Nun steigen wir den „Tschifernellaweg“ empor und halten uns zuletzt westl. zur Saarbrücker Hütte.


Der bisher empfohlene Weg führte von der Saarbrücker Hütte über den Kromergletscher zum Plattenjoch und wei­ter zur Tübinger Hütte. Dieser Weg ist wegen des star­ken Rückgangs des Kromergletschers sehr schwierig geworden und offiziell gesperrt. Als neuer sicherer Weg wird empfohlen, zur Seelücke (Zollwachhütte) aufzusteigen und auf Schweizer Seite am Rande des Seegletschers zum Plattenjoch, und ab hier wie bisher auf dem Plattengletscher oder – rechts haltend – über den Gletscherschutt an den Moränenrand zur Tü­bin­ger Hütte fortzusetzen.


Unter uns liegt bereits die Tübinger Hütte, bei der wir nach einem steilen Abstieg über eine Moräne eintreffen (Umgehung der Gletscher über das Hochmadererjoch möglich; Gipfel: Hochmaderer, 2823 m, 3 Std., Westl. Plattenspitze, 2883 m, 2 ½ Std., kann vom Plattenjoch aus leicht erreicht werden).



Wegbeschreibung

Madlenerhaus (1986 m) – Saarbrücker Hütte (2538 m, 2 ¾ Std., K) – Seelücke (2776 m, 1 Std.) – Plattenjoch (2778 m, ½ Std.) – Tübinger Hütte (2191 m, 1 ½ Std., K)


K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).


Weg 302, teilweise auch Via Alpina, insg. 10 km,5 ¾ Std.



Sicherheitshinweise
Hochalpines Gelände, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung mit Gletschertouren erforderlich. Gletscherstrecke!

Ausrüstung

Steigeisenfeste Bergschuhe, Leichtsteigeisen, Pickel, Hüftgurt, Seil, Karabiner und Reepschnüre für die gängigen Gletschersicherungs- und Rettungstechniken, Biwaksack. Dazu übliche Hochgebirgskleidung (ausreichend warme Sachen für 3000er) und evtl. Trekkingstöcke.


In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.



Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer



GPX Download
KML Download

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.

Indirizzo

Madlenerhaus
6793 Gaschurn

Categoria

  • Sentiero alpinistico

Durata del tour

  • 6 ore

Stagione

  • Luglio
  • Agosto
  • Settembre

Proprietà

  • Top tour
  • Promettente
  • Punti di forza geologici

Condizione

  • 4 Condizione media richiesta

Valutazione

  • 3 Tour difficile
  • 6* - Esperienza (da max. 7*)
  • 6* - Paesaggio (da max. 7*)

Tipi di percorso

  • Rotta naturale
  • Sentiero
  • Sentiero di ghiaia

Topografia

  • Distanza: ca. 11 km
  • Discesa: circa 800 m
  • Salita: circa 1'000 m
  • Punto più basso: circa 1.900 m s.l.m.
  • Punto più alto: ca. 2'800 m slm

Webcode

www.guidle.com/TmgZ1A

Questo contenuto è presentato da: Alpenverein Weitwanderer, Autore: Sebastian Beiglböck