Blick auf den Oberalpstock - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Blick auf den Oberalpstock - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Start in Caischavedra - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Start in Caischavedra - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Pause am Lag Serein - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Pause am Lag Serein - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Abzweigung zum Brunnipass - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Abzweigung zum Brunnipass - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Brunnipass in Sicht - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Brunnipass in Sicht - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Cavrdirashütte - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Cavrdirashütte - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Val Cavardiras bei Sonnenaufgang - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Val Cavardiras bei Sonnenaufgang - Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus

Sentiero alpinistico

2-Tagestour T4, Cavardirashütte

Restaurant Caischavedra, Disentis / Mustér

Alpine Bergwanderung über den Brunnigrat und den Brunnigletscher bis zur Cavardirashütte

1. Tag: Von Caischavedra führt uns die Route durch ein kleines Hochmoor und durch Alpenrosenstauden bis zum Lag Serein, einem klaren und blauen Auge inmitten grüner Alpweiden. Ab hier wechseln wir auf einen blau-weiss markierten Alpin-Wanderweg. Die Landschaft wird felsiger und die letzten Meter bis zum Brunnipass erfordern unsere ganze Kraft und Konzentration. Schwindelfrei müssen wir sogar sein, wenn wir auf der anderen Seite an Seilen hangelnd und über luftige Leitern bis zum Gletscher hinunter steigen. Wir sind froh um unseren Pickel, mit dem wir auf dem aperen Gletscher ab und zu einen Tritt anbringen. Die Markierungen des Hüttenwarts führen uns ansonsten sicher über den meist verfirnten Gletscher bis zur Cavardiras- Hütte.


2. Tag: Wir setzen unsere Wanderung fort und steigen in östlicher Richtung ins Val Cavardiras ab. Das Tal liegt noch im Gebirge, es ist im ersten Teil felsig und karg, weist jedoch schon bald grüne Flecken und Alpweiden auf. Beim Übergang von der Val Cavardiras in die Val Russein gelangen wir auf eine breite Naturstrasse. Unterhalb des Staubeckens Barcuns dürfen wir den Abzweiger nach Cumpadials und Sumvitg nicht verpassen. So erreichen wir das Dorf und die Bahnstation nach ungefähr 40 Minuten. Der Zug bringt uns wieder nach Disentis zurück.



Wegbeschreibung

Vom Panoramarestaurant in Caischavedra folgen wir dem kürzesten Weg in Richtung Lag Serein. Hier zweigen wir bei der Alphütte auf den blau-weiss markierten Alpinwanderweg in Richtung Brunnipass ab . Über den Brunnipass überqueren wir den schmalen Grat und steigen zum Brunnifirn ab. Nun folgen wir den Markierungen des Hüttenwartes über den verfirnten Gletscher bis zur Hütte. Auf markierten Wanderwegen geht es dann weiter durch die Val Cavardiras Richtung Val Russein wo wir ein längeres Stück Weg auf einer Naturstrasse zurücklegen. Unterhalb von Barcuns zweigen wir links auf den Wanderweg nach Cumpadials und Sumvitg ab. Die Bahnhaltestelle der Rhätischen Bahn befindet sich zwischen den Dörfern Cumpadials und Sumvitg. Der Zug fährt stündlich in beide Richtungen





Autorentipp
Die Übernachtung muss angemeldet werden. Wenn wir ein wenig frisches Obst oder Gemüse hochtragen, werden die Hüttenwarte sehr dankbar sein.

Sicherheitshinweise
Im Juli/August ist der Brunnifirn noch verfirnt, später jedoch grösstenteils schneefrei und eisig.

Ausrüstung

Im Spätsommer sind ein Pickel oder leichte Steigeisen empfehlenswert.


Auch Wanderstöcke sind gute Hilfsmittel auf dieser Wanderung.



Weitere Infos und Links

Fahrplan: www.sbb.ch


Bewartungszeiten Cavardirashütte: www.cavardiras.ch




GPX Download
KML Download

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.

Indirizzo

Restaurant Caischavedra
7180 Disentis / Mustér

Contatto

Categoria

  • Sentiero alpinistico

Durata

  • 9 Stunden

Durata

  • Jul
  • Aug
  • Sep

Eigenschaften

  • Top-Touren
  • Einkehrmöglichkeit
  • Aussichtsreich
  • Etappentour
  • Bergbahnauf-/-abstieg

Bewertung

  • 3* - Erlebnis (von max. 7*)
  • 3 Schwierige Tour
  • 5 Gute Kondition erforderlich
  • 6* - Landschaft (von max. 7*)

Durata

  • 3 (von 6)

Topografia

  • Distanza: ca. 22 km
  • Aufstieg: ca. 1'000 m
  • Abstieg: ca. 1'800 m
  • Tiefster Punkt: ca. 1'000 m ü. M.
  • Punto più alto: ca. 2'700 m slm

Webcode

www.guidle.com/sTr7uS

Questo contenuto è presentato da: Sedrun Disentis Tourismus, Autore: Heidi Meier