blog.ticketino.com
blog.ticketino.com

This & That

Doch ein Livestream zwischendurch?

Zugegeben, wir von TICKETINO lieben «live» und sehnen uns danach! Denn kein Online-Livestream kann das so zentrale Gemeinschaftsgefühl im Publikum herstellen und auch für den Künstler kann der Auftritt vor leeren Plätzen aufgrund fehlenden Feedbacks seitens des Publikums eine echte Herausforderung sein.

Jedoch ist seit kurzem wohl jedem klar, dass Veranstaltungen oder zumindest grössere Veranstaltungen diesen Sommer nun definitiv auf der Strecke bleiben. Ein Livestream kann also allenfalls trotz der offensichtlichen Schwachstellen nun eine Möglichkeit sein, als Künstler den Kontakt zu der Fanbase zu pflegen, bzw. für Veranstalter die Chance auf ein Geschäft darstellen. Und wer weiss; mit etwas Glück und gutem Willen wird es ja vielleicht doch für alle Beteiligten ein erinnerungswürdiges Erlebnis.

zum Blogbeitrag: https://bit.ly/2TDDU9f

Die Herausforderungen

Ein grosser Knackpunk von Livestream-Events ist die Monetarisierung. Zum einen ist das Publikum heute aufgrund der Medienvielfalt nur bedingt dazu bereit, für einen Stream Geld auszugeben. Zu allgegenwärtig sind Gratisalternativen wie Facebook, Youtube, TV und Co. Zum anderen ist es bei einem Livestream auch weitaus schwieriger, nicht zahlende Personen von der Show auszuschliessen.

Dir sollte also zuerst einmal klar werden, dass mit einem Livestream kaum die Einnahmen eines Live-Events erzielt werden können. Jedoch sind voraussichtlich auch deine Kosten tiefer und möglicherweise bist du ja auch nicht in erster Linie finanziell motiviert. Dennoch kann ein wenig Geld in der Kasse sicherlich nicht schaden.

Lösung 1: Der Spenden-Event

Sofern du eine starke und solidarische Fangemeinde hast, kann ein Spenden-Event eine gute Möglichkeit sein, um Einnahmen zu generieren. In diesem Fall ist es dem Publikum überlassen, ob und wie viel es für deine Show zahlen möchte. Der Vorteil ist, dass du dich bei diesem Setting nicht darum sorgen musst, dass «Betrüger» sich an deiner Show erfreuen, ohne zu zahlen, da diese ja ohnehin öffentlich ist. Der Nachteil ist natürlich, dass die Höhe deiner Einnahmen kaum zu kalkulieren sind.

Lösung 2: Manueller Versand des Livestream Links

Wenn du dich nicht nur auf die Grosszügigkeit deiner Fans verlassen willst, kannst du den Livestream-Link auch kurz vor der Veranstaltung an deine Ticketkäufer verschicken. Besser noch, du arbeitest mit einem Livestream-System, welches den Versand von individuellen Links zulässt. Sprich von Links, welche nur von einem Gerät zur gleichen Zeit aufgerufen werden können. Ziehe hierzu einfach in deinem Cockpit vor dem Event die Adressliste und versende den, respektive die Links an deine Ticketkäufer. Auch gratis Mailingtools erlauben dank der Personalisierungsfunktion den automatischen Import und Versand von individuellen Links.

Wenn du eine Anleitung zur Erstellung deines eigenen Mailings benötigst, lies am besten diesen weiterführenden Beitrag: https://bit.ly/2XyuVrb

Lösung 3: Nutzen der Promocodefunktion für die automatische Zustellung des Livestream Links oder des Zugangscodes

Die luxuriöseste, technisch aber wohl auch aufwändigste Variante ist natürlich, die Promocodefunktionalität zweckzuentfremden und mit ihr den individuellen Streaming Link oder den Zugangscode direkt auf dein Ticket zu importieren. Diese Option empfehlen wir vor allem dem technisch etwas versierteren Veranstalter, da man sich vorher zugegebenermassen etwas in die Materie «hineindenken» muss. Falls du mehr über Promocodes erfahren oder diese Funktion testen bzw. nutzen möchtest, empfehlen wir dir diesen weiterführenden Beitrag https://bit.ly/2X2V9Tn kurz zu überfliegen und die Anleitung herunterzuladen. Die entsprechende Funktion wird auf Seite 9 im Unterkapitel 3.1 im Ansatz beschrieben, wenn auch für ein gänzlich anderes Einsatzgebiet.

Das TICKETINO-Team wünscht dir viel Erfolg mit deinen Livestream Events! Solltest du dazu noch Fragen haben oder mehr Informationen brauchen, schreib einfach ein Mail an marketing@ticketino.com.

Autor

Glarner Agenda

Category

  • More culture

Published on

11.05.2020

Webcode

guidle.com/QxMcAm