Ruined
Ruined
ZID
ZID
Mischgewebe
Mischgewebe
Rapture Boy
Rapture Boy
Andryy
Andryy
Weekaend
Weekaend

Music

Regionale Bands und Neuheiten am Sound of Glarus

Das Sound of Glarus bietet in seiner 13. Ausgabe ein reichhaltiges Programm an nationalen Musikgrössen und internationalen Acts. Es gibt aber auch regionale Acts und interessante Neuigkeiten zu entdecken.

Auf der GLKB Bühne des Sound of Glarus geben sich nationale Musikgrössen wie Büne Huber von Patent Ochsner und internationale Stars wie Joss Stone die Klinke in die Hand. Auf der kleineren glarnerSach-Bühne gibt es aber nebst grossartigen und bereits bekannten Acts wie Open Season oder Che Sudaka auch regionale Acta und nationale Newcomer zu bewundern.

Dieses Jahr treten gerade zwei Gewinner des BandX Ost Musikwettbewerbs auf der glarnerSach-Bühne auf. Die Gewinner des BandX Ost Contests erhalten jeweils die Möglichkeit am Sound of Glarus aufzutreten, da das Festival im 2020 pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, bekommen die BandX Ost Gewinner der letzten beiden Jahre einen Slot.

Die beiden Acts könnten unterschiedlich nicht sein, während Mischgewebe das Gewinner-Duo aus von 2019 mit Gitarre, Keyboard und Effektgeräten in der Welt der sphärischen Klänge zu Hause sind, setzt Rapture Boy, der Gewinner von 2020, auf klare und eindeutige Messages und gibt diese in Form von straightem Rap rüber.

Übrigens haben auf Glarner Bands die Möglichkeit am BandX Ost Wettbewerb mitzumachen. Die regionale Ausscheidung findet am 16. Oktober 2021 im Kulturzentrum holästei statt.

Nebst den BandX Ost Gewinnern spielen auch zwei Glarner Acts auf der glarnerSach-Bühne. Den Freitag eröffnen «Ruined», eine Emo Punk Band, welche aufgrund ihrer sehr gut produzierten Songs und einem emotional packenden Musikvideo das Programmteam überzeugt haben. Den Samstag eröffnet Weekaend nicht mehr ganz so jung, dafür umso energiegeladen, mit ihrem eingängigen Mundartrock.

Zudem gibt es auf der kleineren Bühne des Sound of Glarus auch noch zwei Schweizer Newcomer zu bewundern. Andryy kennt bereits jeder, der regelmässig Radio hört, sein Song «Julia» wird landauf landab auf allen Radiostationen regelmässig gespielt. Er wird das Donnerstags-Programm zwischen Andrea Bignasca und Patent Ochsner abrunden und wird die Besucher vor der Bühne sicher zum Mitsingen bewegen können. Für den Freitag konnte ein ganz spezieller Newcomer verpflichtet werden. ZID kennt man bisher nur aus dem Song «Tüfels Chuchi» von BLIGG. ZID ist nun mit seinen eigenen Songs unterwegs und erlangt mit seinen Mundart Popsongs, schweizweit grosse Beachtung.

Ein Besuch am 13. Sound of Glarus lohnt sich also nicht nur aufgrund der nationalen und internationalen Stars. Es gibt definitiv auch viel Neues und Unbekanntes zu entdecken.

Autor: Tin Jenny

Autor

Kulturblogger Glarus

Category

  • Music
  • East Switzerland

Published on

22.08.2021

Webcode

www.guidle.com/g3i9js