90 Jahre Lihn - die Reise geht weiter - 1
90 Jahre Lihn - die Reise geht weiter - 1
90 Jahre Lihn - die Reise geht weiter - 1

Brauchtum / Feste, Bühne, Dies & Das, Kunst, Musik

90 Jahre Lihn - die Reise geht weiter

Das «Lihn» in Filzbach feiert dieses Jahr Jubiläum

Die ersten 30 Jahre
Die Ferienheim-Genossenschaft vom Blauen Kreuz Zürich beschloss 1928 an einer Generalversammlung den Landkauf «Lihn» in Filzbach für Fr. 2.– pro m². Seit 1929 steht das Haus bereits im Dienste sozialer Anliegen. Im Jahre 1947 standen den Gästen neben 47 Pritschen schon 35 Betten zur Verfügung. Die ersten 30 Jahre diente es dem Blauen Kreuz als Ferienheim für Jugendliche, die im Hoffnungsbund zu Enthaltsamkeit und sinnvoller Freizeitgestaltung motiviert wurden. Im September 1953 wurde der erste Tagungsraum eingeweiht. Der erste Grundstein für das heutige Seminarhotel war nun gelegt.

Die nächsten 30 Jahre ...
Im Laufe der ersten 40 Jahre hatte sich im Innern des Haupthauses bereits vieles getan. Die grossen «Schnarchsäle» wurden durch kleinere, freundlich ausgestattete Zimmer ersetzt und die letzten Strohsäcke wurden schon 1955 entfernt. Auch bekam das Lihn 1966 eine eigene Zufahrt. Bis anhin verband nur ein schmaler Weg das Lihn mit dem Dorf Filzbach. Im Jahr 1972 wurde ein weiterer Neubau des Lihns eröffnet – die ersten zwölf Einerzimmer mit Seesicht konnten eingeweiht werden. Es wird weiterhin das Bestreben von Vorstand und Hauseltern bleiben, den Gästen des Heimes ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Aber wie weit darf dieses Bestreben gehen? Soll sich das Ferienheimprojekt, das so bescheiden begann, zu einem Hotelbetrieb auswachsen, der nur noch die Bequemlichkeit der Gäste im Auge hat? In den Jahren 1988–1989 wurden Grundsatzentscheide zu Sanierungsprojekten, künftiger Ausrichtung und Betriebskonzepten erarbeitet.

Die letzten 30 Jahre ...
1991 Gründung des Menzihuus – ein wichtiger Baustein des Konzeptes. Mit der Gesamtsanierung des Kurs-und Ferienzentrums Lihn wurde das soziale Engagement mit der Einrichtung einer selbstständigen und unabhängigen therapeutischen Wohn- und Arbeitsgemeinschaft professionalisiert. Dadurch konnte der eigentliche Kurs- und Ferienbetrieb von der Begleitung Sucht- und Psychischkranker optimal entflechtet werden, sowohl im wohnlichen Bereich wie in der Betreuung. Von 1995–2004 hatte das Lihn verschiedene Bauphasen: von Neubauten, wie z.B. einem zweiten Plenumsraum, der Bäckerei, der Grotte der Sinne, der Cafeteria und einer ersten Renovation der ältesten Zimmer. 2011 wurde das Projekt Mehr verwirklicht: «Mehr» Integrationsmöglichkeiten sollten geboten werden. Im Lihn wurden zusätzlich zum bestehenden Angebot als Seminar- und Ferienhotel Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche mit Handicap geschaffen. Damit für diese Menschen genügend Arbeit generiert werden kann, wurden der dritte Saal gebaut, die Seesichtzimmer mit Dusche/WC ausgestattet und die Zimmer zur Sonnenseite sowie Lavabozimmer sanft renoviert. 2012 wurde das heutige Restaurant Panorama Lihn eröffnet. Somit war die Voraussetzung geschaffen, dass z.B. im Jahr 2018 im Lihn 11‘281 Logiernächte gezählt werden konnten. Das Lihn beschäftigt heute 22 Mitarbeitende, und 16 Jugendliche haben hier einen Ausbildungs- oder Beschäftigungsplatz.

Lasst uns feiern – vom 11. bis 14. September 2019 -> www.lihn.ch/90-jahre-jubilaum

Autor

Hotel Lihn

Kontakt

Seminarhotel Lihn
Panoramastrasse 28
8757 Filzbach
info@lihn.ch
055 614 64 64

Kategorie

  • Brauchtum / Feste
  • Bühne
  • Gesellschaft
  • Gourmet
  • Kultur
  • Leute
  • Markt / Messe
  • Musik
  • Panorama
  • Reise
  • Weitere Gesellschaft / Leute
  • Gaster / See
  • Glarus
  • Ostschweiz
  • Südostschweiz
  • Zürich

Publiziert am

08.08.2019

Webcode

guidle.com/q3LA7V