Digitales Glarner Heimatbuch gewinnt Worlddidac Award 2020 - 1

Literatur

Digitales Glarner Heimatbuch gewinnt Worlddidac Award 2020

Grosse Ehre für den Kanton Glarus: Die digitale Ausgabe des Heimatbuches mit einer interaktiver Landkarte hat den renommierten «Worlddidac Award 2020» gewonnen. Diese internationale Auszeichnung wird seit 1984 vergeben.

Das digitale Glarner Heimatbuch wurde in der Kategorie «Educational Resources for Primary Education» mit dem «Worlddidac Award 2020» ausgezeichnet. Die Lehrerjury, welche die praktische Anwendbarkeit des Lehrmittels beurteilte, lobt die fächer- und stufenübergreifende Verknüfpung von Lerneinheiten sowie die besondere Umsetzung eines «Buchklassikers», die ein Modellprojekt für weitere Regionen und Heimatbücher sein könnte.

Das preisgekrönte Werk basiert auf der Masterarbeit [10.1 MB]  «Analog trifft digital» von Daniel Emmenegger, der selbst mit den gebundenen Glarner Heimatbüchern aufgewachsen ist. Als Projektleiter überarbeitete er zusammen mit verschiedenen Autoren und Institutionen des Glarnerlandes das Heimatbuch von 2008 und entwickelte die dazugehörende Webplattform glhb.ch.

https://www.gl.ch/public/upload/assets/31571/Konzept%20Daniel%20Emmenegger.pdf
https://www.glhb.ch/

Pfiffige Technik

Die sehr aufgeräumte Website ist übersichtlich gegliedert und reizt die technischen Möglichkeiten der Visualisierung optimal aus. Zusätzlich wurden die interaktiven Virtual-Reality-Seiten Glarus 360°  eingefügt, die zum Stöbern, Lernen, Ausprobieren und Entdecken einladen.

Einen klaren thematischen Fokus haben die rund 30 Lerneinheiten zu unterschiedlichsten Themen von der Schlacht bei Näfels über den Fall Anna Göldi bis hin zu der grossen Gemeindefusion. Das neue digitale Format des Heimatbuches erlaubte es auch, schnell auf den durch die Coronavirus-Pandemie erzwungenen Fernunterricht zu reagieren: Das Buch dient als Grundlage für die Lerneinheiten, welche orts- und zeitunabhängig gelöst werden können.

Besonders hilfreich für Lernende ist der digitale «Werkzeug»-Kasten, wo sich eine Fülle von technischen Hilfsmitteln findet, mit denen Projektideen umgesetzt werden können. Nebst Hinweisen auf geeignete Software finden sich zu den Themen Foto, Film, Ton, Virtual Reality auch konkrete Anleitungen, wie man aus den Informationen aus dem Heimatbuch eigene Arbeiten erstellen kann, seien es Karten, Texte, Präsentationen, Websites ober auch Comics, eBooks, Spielkarten oder Puzzles.


Worlddidac

Seit 1984 trifft sich das von der Worlddidac Stiftung berufene internationale Expertengremium in Bern, um Bildungsprodukte aus der ganzen Welt zu beurteilen. Dank des professionellen und aufwendigen Assessments geniesst der Award in der Bildungsbranche hohes Ansehen. Die Award Gewinner werden vom Worlddidac Verband auf der nationalen und internationalen Bildungsbühne vorgestellt.

https://worlddidacaward.org/

Autor

Departement Bildung und Kultur

Kategorie

  • Literatur
  • Glarus

Publiziert am

21.10.2020

Webcode

guidle.com/2w27v5