Die Näfelser Fahrt 2021 wird aus der Kirche St.Hilarius übertragen. Foto: zvg
Die Näfelser Fahrt 2021 wird aus der Kirche St.Hilarius übertragen. Foto: zvg

Brauchtum / Feste

Näfelser-Fahrt "light"

Damit die Näfelser Fahrt 2021 wegen der Pandemie nicht vollständig ausfallen muss, wird eine reduzierte Feier in der Kirche St. Hilarius in Näfels durchgeführt. Sie wird live im Fernsehen übertragen.

2020 musste die Näfelser Fahrt abgesagt werden, 2021 genehmigt der Regierungsrat  eine Näfelser Fahrt «light». Weil derzeit aufgrund der Pandemiemassnahmen weder eine Prozession, noch die Darbietungen von Chören, Musikformationen und Tambouren möglich sind, findet die Fahrtsfeier mit wenigen Teilnehmern in der Kirche St. Hilarius in Näfels statt, sie wird aber von TV Südostschweiz live übertragen.

Erweiterter Gottesdienst

Mit maximal 50 Personen wird die Näfelser Fahrt im reduzierten Rahmen eines erweiterten Gottesdienstes in der Kirche St. Hilarius durchgeführt. Die Feier wird umrahmt mit Orgelmusik. Die Messe wird ausserdem von vier professionellen Solosängerinnen und
-sängern unter Einhaltung der dazugehörenden Schutzmassnahmen begleitet. Messe, Fahrtspredigt, Fahrtsrede und die Verlesung des Fahrtsbriefs finden allesamt in der Kirche statt. Die Näfelser Fahrt «light»  wird live durch Tele Südostschweiz übertragen.

Alte und neue Gesetze

Die Näfelser Fahrt ist im ältesten noch gültigen Gesetz – dem Gesetz betreffend die Feier der Näfelser Fahrt vom 24. Mai 1835 – geregelt. Das Gesetz enthält Vorgaben über die Fahrtspredigt, die Bestimmung des Fahrtspredigers und der «üblichen Begrüssungsrede». Zu beachten sind aber auch die Vorgaben des Bundes zur Bewältigung der Coronavirus-Pandemie. Sie verbietet aktuell die Durchführung von Veranstaltungen. Die Näfelser Fahrt ist eine solche Veranstaltung, für sie gibt es auch keine Ausnahmeregelung. Erlaubt ist dagegen die Durchführung eines Gottesdienstes (siehe oben).

Programm

Zeit Kirche St. Hilarius, Näfels
09.45 Uhr Besammlung für Einmarsch Saal (neben Kirche)
10.00 Uhr Einmarsch zu Solo-Orgelspiel
Eröffnung Pfarradministrator Kurt Vogt
10.05         Fahrtsrede Landesstatthalter Benjamin Mühlemann
10.15         Gebet Pfr. Krysztof Glowala
Gesangsquartett
10.20 Verlesen des Fahrtsbriefes Peter Staub
10.35 Gloria Gesangsquartett
10.40 Fahrtspredigt mit Bibeltext Probst Harald Eichhorn
10.55 Messe Kirche Pfr. Krysztof Glowala
Gesangsquartett / Orgel
11.25 Schlussspiel Ausmarsch

Zur Aufführung gelangt die Messe in «G» von Giuseppe Antonio Bernabei, interpretiert von Stefania Gniffke (Sopran), Susanne Andres (Alt), Cornelius Bader (Tenor, Leitung) und Beat Merz (Bass).

40 Gratis-Plätze
Es werden 40 Plätze für Teilnehmende gratis abgegeben. Interessenten melden sich per Mail an die Staatskanzlei: staatskanzlei@gl.ch  Dabei müssen Daten (Name, Adresse, Telefon) gemäss COVID-19-Verordnung für das Contact Tracing erhoben werden.

Autor

Staatskanzlei des Kantons Glarus

Kontakt

Kanton Glarus
Staatskanzlei
Rathaus
8750 Glarus
staatskanzlei@gl.ch
+41 55 646 6111

Kategorie

  • Brauchtum / Feste
  • Glarus

Publiziert am

10.03.2021

Webcode

www.guidle.com/jkt5V9