Claudio Landolt ist mit seiner Tonbandlesung am Samstag, 14. Juni, im Bsinti zu Gast. Foto: zvg
Claudio Landolt ist mit seiner Tonbandlesung am Samstag, 14. Juni, im Bsinti zu Gast. Foto: zvg

Kunst

Poetische Lese- und Hörreise

Der Glarner Autor und Komponist Claudio Landolt hat die Klänge des Vorder Glärnischs eingefangen - am Samstag, 14. Juni, ist er mit seiner Tonbandlesung im Bsinti zu Gast und spricht mit Moderatorin Nina Brunner über sein sinnliches Projekt.

Wie klingt ein Berg? Formal überaus vielfältig – vom Bergruf über visuelle Poesie bis hin zu Gesprächsprotokollen und Prosaminiaturen – porträtiert Claudio Landolt den Vorderglärnisch. Die sinnlich-poetische Lese- und Hörreise macht diesen Berg in den Glarner Alpen auf einzigartige Weise erfahrbar. Eine Tonbandlesung mit anschliessendem Talk mit dem Glarner Autoren und Komponisten Claudio Landolt. Moderation: Nina Brunner

Aufgrund der Schutzmassnahmen ist die Teilnehmerzahl begrenzt.
Bitte benützen Sie den Vorverkauf auf www.ticketino.ch.

Eintritt CHF 24.– bis CHF 30.–
www.bsinti.ch

Mehr über das aussergewöhnliche Werk von Claudio Landolt finden Sie in diesen Kulturblogbeiträgen:

https://www.glarneragenda.ch/de/kulturblog/akustisches-tiefsee-oder-tiefberg-tauchen-am-vorderglaernisch-glarus_AhxwW4E?
https://www.glarneragenda.ch/de/kulturblog/wie-toent-der-vorder-glaernisch-glarus_AsNYBVJ?

Autor

Glarner Agenda

Kontakt

Verein BSINTI Kultur
Dorfstrasse 9
8784 Braunwald

Kategorie

  • Kultur
  • Glarus
  • Ostschweiz

Publiziert am

11.08.2021

Webcode

www.guidle.com/RK1fYP