Visualisierung Kartoni-Quartier © 2020 Sutter Projects
Visualisierung Kartoni-Quartier © 2020 Sutter Projects
Visualisierung Kartoni-Quartier © 2020 Sutter Projects
Visualisierung Kartoni-Quartier © 2020 Sutter Projects
Visualisierung Kartoni-Quartier © 2020 Sutter Projects
Visualisierung Kartoni-Quartier © 2020 Sutter Projects

Dies & Das

Projekt Kartoni-Quartier wird durch Glarner Investoren entwickelt

Die federführende Projektleitung zur Erschliessung des Kartoni-Areals, Sutter Projects, konnte in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Glarus zwei gewichtige Glarner Investoren gewinnen: Die Glarner Pensionskasse und die Trümpi Immobilien AG. Zusammen mit der ImmoImpuls AG wurde die Projektgesellschaft Kartoni Quartier AG gegründet.

Im Rahmen der Richtplanung hat die Gemeinde Glarus 2013 das Gebiet Bahnhof Glarus/Ennetbühls und damit auch die beiden Teilgebiete Kartoni-Areal und Untere Allmeind als Entwicklungsschwerpunkt definiert. Im September 2016 wurde sodann das Gebiet Untere Allmeind der dreigeschossigen Wohnzone zugewiesen und gleichzeitig das benachbarte Kartoni-Areal (Weidmann-Areal) in eine Mischzone Wohnen und Arbeiten umgewidmet. Beide Areale sind mit einer Überbauungspflicht als Instrument der Sicherung einer hochwertigen Entwicklung belegt. Konkret verlangt die Bauordnung folgende Anforderungen:

Gemeinsames Erschliessungskonzept
Autoarmes Wohnen soll möglich sein
Optimale Durchwegung für den Langsamverkehr, Einbezug neuer Steg über die Linth
Gegliederte Freiräume (öffentlich, halbprivat, privat)
Im südlichen Teil muss eine städtebauliche Abstimmung mit der bestehenden Zone erfolgen


Für die Verbindung über die Linth ist von der Gemeinde eine Fussgänger- und Velobrücke geplant; damit würde das neu entstehende Kartoni-Quartier direkt an den Bahnhof und das Zentrum von Glarus angebunden.

Projektgesellschaft gegründet
In enger, intensiver und langjähriger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Glarus konnte die Sutter Projects GmbH nun Glarner Investoren, namentlich die Glarner Pensionskasse und die Trümpi Immobilien AG für das Projekt begeistern. Zusammen mit der ImmoImpuls AG wurde am 11. Dezember 2020 eine Projektgesellschaft (Kartoni Quartier AG) gegründet, welche die Umsetzung des geplanten Kartoni-Quartiers zum Zweck hat.

Die Glarner Pensionskasse ist nicht nur eine lokale Partnerin, sondern vertritt auch die Glarner Bevölkerung und garantiert ein nachhaltiges und weitsichtiges Projekt, das keine Immobilienspekulationen zulässt.

Die Trümpi Immobilien AG ist eine lokale Partnerin, die Projektentwicklung und das Bauen von Grund auf versteht. Bei allen Projekten der Firma wird grösster Wert auf kleine Details gelegt.

Die ImmoImpuls AG mit ihrem Verwaltungsratspräsident Robert Sutter ist Initiantin des Kartoni Quartier-Projekts und entwickelt seit mehreren Jahren das Projekt, bei dem Menschen mit ihren Bedürfnissen in Zentrum stehen und Themen wie Ökonomie, Ökologie und Soziales in den Vordergrund stellt.


Diese komplementären Kompetenzen der Investoren garantieren nachhaltiges Denken und Handeln. Unter den Investoren ist man sich einig, dass im Kartoni-Quartier attraktive und moderne Wohnungen im Sinne eines Mehrgenerationen-Wohnens entstehen sollen. Das Angebot an Wohnungen soll ein vielseitiger Mix sein, sodass ein belebtes Quartier mit hoher Lebens- und Aufenthaltsqualität entsteht. Der sogenannte Nukleus und der Kartoni-Freiraum sollen ausserdem einen interessanten Raum für Begegnungen, Aufenthalt und hohe Freizeitqualität garantieren. Das Kartoni Quartier soll dereinst als Leuchtturm von Glarus auch über die Kantonsgrenze hinausstrahlen.

Baldiger Baubeginn anvisiert
Die neue Gesellschaft hat in dieser Woche Kreditverträge mit der Glarner Kantonalbank abgeschlossen und von den bisherigen drei Eigentümern alle Liegenschaften des Kartoni-Areals erworben.

Quelle: Medienmitteilung Kartoni Quartier AG, 18.12.2020

#fabrikdorf

Autor

Fabrikdorf Ennenda

Kontakt

Kartoni Quartier AG
Schweizerhofstrasse 2
8750 Glarus

Kategorie

  • Immobilien

Publiziert am

18.12.2020

Webcode

guidle.com/BxtU9N