Die Stammbesetzung von Accento, vlnr Donat Nussbaumer, Urs Bamert, Severin Suter & Eleonora Em
Die Stammbesetzung von Accento, vlnr Donat Nussbaumer, Urs Bamert, Severin Suter & Eleonora Em

Musik

Raff & Dohnanyi, Schwyzer Kulturwochenende: Accento in Altendorf & Ein

Im Rahmen des Schwyzer Kulturwochenendes und des laufenden Joachim-Raff-Jubiläumsjahres konzertiert am kommenden Sonntagmorgen, 24. April, 11 Uhr, das kantonsweit bekannte professionelle Schwyzer Kammermusik-Ensemble „Accento musicale“ im Dorfzentrum Altendorf, sowie knapp eine Woche später am Samstag im Kloster Einsiedeln.

„Accento musicale“:
Raff & Dohnányi zum Kulturwochenende in Altendorf und Einsiedeln!


Raff-Klaviertrio zum Jubiläum
Die „bestandenen“ Accento-Musiker Donat Nussbaumer aus Altendorf selber, Konzertmeister im Zürcher Kammerorchester, der junge Cellist Severin Suter aus Schwyz und die Pianistin Eleonora Em von der Kantonsschule Ausserschwyz führen dabei Raffs da und dort an Mendelssohn angelehntes 2. Klaviertrio in G-Dur aus dem Jahr 1863 auf – ein Meisterwerk, abwechslungsreich und stimmungsvoll! Die Musikwelt und insbesondere die Joachim-Raff-Gesellschaft aus Lachen mit ihrem engagierten Präsidenten Res Marty feiern ja heuer den 200. Geburtstag dieses berühmten - und neuerdings wiederentdeckten - spätromantischen Lachner/Schwyzer und Schweizer Komponisten. Die Feierlichkeiten dazu erstrecken sich über das ganze Jahr, insbesondere in der Region Ausserschwyz und am Oberen Zürichsee, und kulminieren in einem ganzen Raff-Wochenende inklusive wissenschaftlichem Symposium, bei dem „Accento musicale“ auch auftreten wird, ebenso wie weitere damit verbundene Ensembles wie das Bläserensemble DiVent und das renommierte Sinfonieorchester Kanton Schwyz.

Schwyzer Kulturwochenende als Begegnung (auch) mit ungarischer Spätromantik
Für den zweiten Konzertteil gesellen sich der Einsiedler Bratschist Lorenz Küchler, der Siebner Klarinettist Urs Bamert und der Hornist Sebastian Rauchenstein aus Wollerau dazu, und zusammen bringen alle das Sextett op. 39 von Ernst von Dohnányi aus dem Jahr 1935 zur Aufführung: Die Musik des Grossvaters des inzwischen bald 93-jährigen grossen Dirigenten Christoph und des ehemaligen Hamburger Oberbürgermeisters Klaus von Dohnányi ist geprägt von der romantischen Tradition in der Brahms-Nachfolge, klingt aber mit ihrer stark pianistisch geprägten Textur manchmal auch nach Rachmaninoff und sogar Richard Wagner. Dohnányi war nicht nur einer der genialsten Pianisten des 20. Jahrhunderts und ein Organisationsgenie, dem Ungarn wesentliche Teile seines modernen Musiklebens verdankt. Er war auch und vor allem ein spätromantischer Komponist, der Opern, Sinfonik und Kammermusik von keineswegs nur marginaler Bedeutung geschrieben hat.


Die Konzerte – eines der wenigen im Rahmen des Schwyzer Kulturwochenendes in Ausserschwyz! - finden statt am Sonntagmorgen, 24. April, als Matinée um 11 Uhr im Dorfzentrum Altendorf, sowie dann am frühen Samstagabend, 30. April, 18 Uhr, im wunderschönen barocken Grossen Saal des Klosters Einsiedeln, bei freiem Eintritt und Kollekte!



Es gibt keine Pause, Dauer ca. 70 Minuten  – die Musikerinnen und Musiker von „Accento“ freuen sich unter dem Patronat mehrerer Behörden und Gönner auf viel festlich gestimmtes Publikum!
Vorreservation möglich über info@accentomusicale.ch.
------

Accento musicale: "Raff & Dohnányi!"  

Sonntag, 24. April 2022, 11 Uhr, Altendorf, Dorfzentrum  

Samstag, 30. April 2022, 18 Uhr, Einsiedeln, Grosser Saal Kloster
Eintritt frei, angemessene Kollekte  www.accentomusicale.ch/

Autor

Urs Bamert / Sinfonieorchester Kanton Schwyz / Kammermusik-Vereinigung Accento musicale/Ensemble 4 Clarinets/Bläserensemble DiVent

Kontakt

Accento musicale
Urs Bamert
künstlerische Leitung
Stachelhofstr. 21
8854 Siebnen
info@accentomusicale.ch
0554407008

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

24.04.2022

Webcode

www.guidle.com/bcUPL3